YOUNG HARMONIC BRASS

 

Das Ensemble Young harmonic Brass wurde im jahr 1994 als Tentett gegründet. Bereits ein Jahr später erhielt das Ensemble die ersten Auszeichnungen bei einem Wettbewerb des Landes Rheinland-Pfalz.

Ab dem Jahr 2003 ist das Ensemble auch als Blechbläser-Quintett auf den Bühnen zu sehen. Wettbewerbe und Workshops auf höchstem Niveau gehören ebnso zu Young harmonic Brass, wie die musikalische Gestaltung von diversen Veranstaltungen. Vielleicht auch bald bei Ihrem Event?

Natürlich spielt das Ensemble auch eigene Konzerte. Die Jahreskonzerte der Musiker, die immer im Dezember stattfinden, ziehen Jahr für Jahr immer merh Zuhörer an. Die Konzertkarten der mittlerweile drei Konzerte sind meistens schon kurz nach Vorverkaufsbeginn vergriffen.

Nach verschiedenen Probetagen mit weltweit bekannten Dozenten, wie Wolfgang Gaag, Walter Hilgers, Uwe Köller, um nur einige zu nennen, spielte das Ensemble bis jetzt auch zwei CDs ein.

Mittglieder des Ensembles spielen mittlerweile in verschiedenen Orchestern, wie dem Theater in Gießen oder auch den Bayreuther Festspielen. Nachdem es einige Mitglieder beruflich in die Welt zerschlagen hat, spielte das Ensemble seit 2005 fest in Quintett-Besetzung. Im Jahr 2012 konnte dann ein weiteres Mitglied hinzu gewonnen werden. Seither ist das Bläser-Sextett sehr erfolgreich bei Konzerte im In-und Ausland unterwegs. Mit hochwertiger Musik, charmanten Geschichten und viel Humor begeistert das Ensemble jedes Publikum!

Es lohnt sich also, Young harmonic Brass einmal live zu erleben...


Die Mitglieder im Einzelnen...

Oliver Krämer (Trompete/Flügelhorn/Gesang): Oliver ist der Chef der Gruppe. Er versucht immer den Überblick zu behalten, obwohl das nicht immer einfach ist... Aber der Erfolg beim Publikum gibt ihm Recht.

 

 

Timo Ramroth (Trompete/Piccolo): Er ist der Trompetenpart für´s laute und schnelle. Außerdem ist er für alle Bauten, die bei den Auftritten und Konzerten benötigt werden, der richtige Mann.

 

 

Christian Eberz (Trompete/Piccolo/Flügelhorn): Er ist der neue Mann für´s Hohe. Er ist im Jazz zu Hause und braucht deshalb wenige Noten.

 

 

 

Johanna Krämer (Horn/Klavier): Jedes Ensemble braucht auf der Bühne einen Blickfang. Das ist sie... Außerdem für den perfekten Hornklang verantwortlich.

 

 

 


Sven Krämer (Posaune/Bariton): Er ist der Mann am Mikrophon. Immer wenn es irgendetwas wichtiges oder unwichtiges zu sagen gibt, ist er dran. Außerdem natürlich der Mann für die solide Posaunengrundlage.

 

 

 

Wolfgang Hehl (Tuba): Er ist der Älteste und Weiseste im Ensemble. Ohne ihn läuft in der Tiefe gar nichts. Und er spielt alle F-Bass Passagen auf dem B-Bass.